Sázkovky s CZ licencí | CZ
Výběr obsahu:
Sázkovky s CZ licencí
Casína s CZ licencí
Evropské sázkovky a casína
Výběr jazyka:
CZ
DE
ZA

Die verletzte Muchová wird ihr Halbfinale bei den Australian Open nicht verteidigen.

Roman Mráz

Roman Mráz

Die verletzte Muchová wird ihr Halbfinale bei den Australian Open nicht verteidigen.


Die tschechische Tennisspielerin Karolína Muchová hat ihre Entscheidung auf Instagram bekannt gegeben. Sie leidet immer noch an einer Bauchmuskelverletzung, die sie gezwungen hat, die letzte Saison vorzeitig zu beenden. Nach Karolina Pliskova verliert das tschechische Tennis beim Grand-Slam-Turnier in Melbourne einen weiteren Hoffnungsträger.

Nach dem Aus von Pliskova eine weitere tschechische Hoffnung

Erst Karolina Pliskova und jetzt ihre Teamkollegin Muchova, die ihre Bauchverletzung noch immer nicht auskuriert hat. Weniger als einen Monat vor dem ersten Grand-Slam-Turnier verliert das tschechische Tennis eine weitere Hoffnungsträgerin. Karolína Muchová kämpft seit den Australian Open im vergangenen Jahr, wo sie das Halbfinale erreichte, mit einer Bauchmuskelverletzung. Anschließend wurde sie zwei Monate lang behandelt, doch nach Wimbledon flammte der Bauchmuskel wieder auf und die tschechische Tennisspielerin musste ihre Saison nach den US Open endgültig beenden. Leider ist ihre Verletzung auch nach drei Monaten noch nicht vollständig ausgeheilt.

Muchovas Duell mit Pliskova bei den letztjährigen Australian Open:

Frühestens im Februar wieder auf dem Platz

Zunächst sah ihre Teilnahme in Melbourne mehr als gut aus, wie Barbora Štefková, die mit Muchová arbeitet, bestätigte:"Sehr vielversprechend. Diese Entscheidung wurde in den letzten Tagen getroffen." Die tschechische Tennisspielerin erklärte, dass ihre Teilnahme nach einer Reihe von Untersuchungen von den Ärzten nicht empfohlen wurde: "Leider gab es während der Vorbereitung andere Probleme im Zusammenhang mit der Bauchmuskelverletzung. Nach den Untersuchungen hat mir das Ärzteteam nicht empfohlen, nach Australien zu reisen. Sie fügte hinzu, dass sie daran arbeitet, so bald wie möglich zurückkehren zu können. Wenn die Behandlung nach Plan verläuft, könnte Karolina Much im Februar wieder auf dem Tennisplatz stehen .

Tschechische Teilnahme in Melbourne

Der Hauptwettbewerb in Melbourne beginnt am 17. Januar. Sechs tschechische Tennisspielerinnen stehen noch im Aufgebot. Barbora Krejčíková, Petra Kvitová, Markéta Vondroušová, Tereza Martincová, Kateřina Siniaková und Marie Bouzková sind mit dabei. Bei den Männern wird nur Jiri Vesely das tschechische Tennis vertreten.