Futsal-Weltmeisterschaft: Die Tschechen wollen gegen Spanien Geschichte schreiben


Die Futsal-Weltmeisterschaft hat das Achtelfinale erreicht, und die tschechischen Fans können sich freuen, dass die K.-o.-Kämpfe nicht ohne die Beteiligung der Nationalmannschaft stattfinden werden. Die Tschechen werden im Achtelfinale gegen den zweimaligen Weltmeister Spanien versuchen, ein Wunder zu vollbringen. Das Spiel ist das letzte der Achtelfinalspiele am Freitag um 19:00 Uhr und kann auf ČT Sport oder auf der Website des tschechischen Fernsehens verfolgt werden.

Spanien - Tschechische Republik (Halbfinale der Futsal-Weltmeisterschaft, 24. September, 19:00 Uhr)

Die Tschechen gehen als klarer Außenseiter in das Spiel gegen den zweimaligen Weltmeister und siebenmaligen Europameister, der nichts zu verlieren hat. Der Spielverlauf könnte dem zweiten Spiel der regulären Gruppe gegen Brasilien sehr ähnlich sein. Dort gelang es den Tschechen in der ersten Halbzeit, die brasilianischen Stars in Schach zu halten und kein Tor zu erzielen. Gleichzeitig hatten sie selbst zwei Riesenchancen, die sie aber nicht nutzen konnten. In der zweiten Halbzeit zeigten die Brasilianer ihre Stärke und gewannen verdient mit 4:0. Es ist daher gut möglich, dass der Trainerstab um Cheftrainer Tomáš Neumann für dieses Spiel die gleiche Taktik wählen wird, die vor allem auf einer sorgfältigen Defensivarbeit beruht.

Neben Brasilien trafen die Tschechen in der regulären Gruppenphase auch auf Panama, das sie mit 5:1 besiegten, und spielten im letzten Spiel gegen Vietnam 1:1-Unentschieden. Mit vier Punkten belegten wir den zweiten Platz hinter Brasilien und trafen damit auf den Sieger der Gruppe "E" Spanien. In der Gruppe wurden Paraguay (4:0), Japan (4:2) und Angola (4:1) besiegt.

Mehr über die Futsal-Weltmeisterschaft 2021 erfahren Sie hier.

Die gemeinsame Bilanz mit den kommenden Gegnern spricht klar für die Nationalmannschaft von La Roja. In den bisherigen 12 Spielen haben uns die Spanier jedes Mal besiegt. Die Gesamtbilanz aus unserer Sicht lautet 8:54. Doch die bisherigen Spiele sind Geschichte. Denn das letzte Spiel, in dem wir gegen die spanische 1:8 verloren haben, fand bei der Europameisterschaft 2014 statt, und von der aktuellen Mannschaft erinnern sich außer Trainer Neumann nur Libor Gerčák, Lukáš Rešetár und Michal Seidler daran.

Die tschechische Nationalmannschaft ist sich der Stärke des Gegners durchaus bewusst, gibt aber gleichzeitig nichts vorschnell auf. Die Worte von Kapitän Rešetár nach dem Spiel gegen Vietnam sprechen für sich: "Wir hätten es vor dem Turnier mit allen zehn Händen genommen. Wir wussten, dass wir so eine Gruppe haben, dass es an der zweitplatzierten Mannschaft und wahrscheinlich den Spaniern liegt. Es hat also geklappt. Wir werden versuchen, uns besser vorzubereiten als auf das Spiel in Vietnam, und vielleicht schreiben wir dann die Geschichte um."

Vstupní bonus u 22bet

Sie können auf dieses Spiel sowie auf die anderen Achtelfinalspiele bei allen unseren Partnerbuchmachern wetten .