Sázkovky s CZ licencí | CZ
Výběr obsahu:
Sázkovky s CZ licencí
Casína s CZ licencí
Evropské sázkovky a casína
Výběr jazyka:
CZ
DE
ZA

In der Tschechischen Republik wird ein neues esport-Team mit einem Millionenbudget gegründet

Zdeněk Utrhlička

Zdeněk Utrhlička

In der Tschechischen Republik wird ein neues esport-Team mit einem Millionenbudget gegründet


In den letzten Monaten sind in der tschechischen esport-Szene mehrere mehr als interessante Organisationen entstanden. Heute werfen wir einen Blick auf die neueste, die mit zig Millionen Kronen unterstützt werden könnte. Begrüßen Sie das neue Profiteam Entropiq.

Wetten und Esport gehen Hand in Hand, genau wie Wetten auf klassische Sportarten. Martin Kabrhel, der Gründer der neuen esports-Organisation Entropiq, ist sich dessen wohl bewusst.

Martin Kabrhel ist ein mathematisches Genie und mit mehr als 8 Millionen Dollar Gewinn der erfolgreichste Pokerspieler in unserem Land. Er steht unter anderem auch hinter dem Projekt Ematiq, das Datenanalysen und mathematische Algorithmen nutzt, um Quoten für den Esport festzulegen. Allein die Kombination aus Datenanalyse und professionellem Gaming kann einen dringend benötigten Vorteil gegenüber den Gegnern verschaffen. Schließlich werden ähnliche fortschrittliche Algorithmen schon seit einiger Zeit von großen Sportvereinen eingesetzt.

Ein (älteres) Interview mit Martin Kabrhel für DVTV können Sie sich unten ansehen.

Die Organisation steckt noch in den Kinderschuhen, aber es ist bereits klar, dass sie es mit professionellen Computerspielen ernst meinen. Das Implementierungsteam besteht aus 25 Personen, darunter Mental- und andere Leistungstrainer.

Im Moment beherbergt Entropiq Teams in Hearthstone, FIFA 20 und PUBG. Das Kartenspiel Hearthstone wird von Oldrich "Faeli" Mahdal vertreten, der zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels in Texas, USA, um einen Teil des Preispools von 250.000 $ kämpft. In FIFA werden Stepan "RIIJK" Sobocki und Patrik "Huhnak" Hornak die grüne Farbe tragen. In PUBG werden die tschechischen Meister Dominik "Hawki" Gryga, Vojtěch "Double" Ptáček, Filip "RedgieBeardo" Tutko und Luboš "Kejdoran" Mráček versuchen, sich an die Spitze zu schießen.

Bald wird das Dota 2-Team zu den bereits verpflichteten Spielern hinzukommen.

In diesem Jahr wird Kabrhel voraussichtlich mehrere zehn Millionen Kronen in die Organisation investieren, doch der endgültige Betrag könnte nach seinen Worten noch höher ausfallen. In jedem Fall können sich die Spieler auf eine umfassende professionelle Ausbildung freuen, die ihnen den Weg in die europäische und später vielleicht sogar in die Weltspitze ebnen soll.

Die offizielle Vorstellung des Entropiq-Teams: