Sázkovky s CZ licencí | CZ
Výběr obsahu:
Sázkovky s CZ licencí
Casína s CZ licencí
Evropské sázkovky a casína
Výběr jazyka:
CZ
DE
ZA

Sáblíková verletzt sich im Trainingslager in Italien


Schlechte Nachrichten für tschechische Sportfans kamen aus Italien. Die Eisschnellläuferin Martina Sáblíková verletzte sich bei einem Sturz im Training und zog sich eine Schnittverletzung am Oberschenkel zu. Obwohl ihr Zustand nicht ernst ist, ist es immer noch fraglich, ob sich die tschechische Athletin bis zum Beginn der Olympischen Spiele in Peking, die in einem Monat beginnen, vollständig erholen wird.

22Bet nabízí 100% vstupní bonus !

Glück im Unglück

Die Verletzung ereignete sich während eines Trainingslagers in Italien. Sáblíková stürzte und zog sich eine Schnittwunde am Bein zu, nachdem sie gegen ein Hindernis gestoßen war. Wie die Eisschnellläuferin selbst später sagte, hatte sie Glück im Unglück. Bei den Verletzungen soll es sich nur um Haut und Unterhaut gehandelt haben, keine Sehnen oder Muskeln waren betroffen. Dennoch war es eine schlimme Verletzung, die mit acht Stichen genäht werden musste. Aufgrund dieses Vorfalls hat Sáblíková ihre Teilnahme an den Europameisterschaften in Heerenveen abgesagt und wird versuchen, sich bis zum Start der Olympischen Spiele in Peking zu erholen.

"Ich bin in der Kurve gestürzt, aus der kleinen Innenbahn in die große, wo ich gestürzt bin und keine Zeit mehr hatte, mich zu drehen. Ich bin mit den Füßen auf den Vorhang aufgeprallt und leider blieb mein rechter Fuß in dem Stoff stecken, mit dem der Vorhang bespannt ist, ich habe mich auf den anderen Fuß gesetzt und mir die Innenseite des Oberschenkels aufgeschnitten", sagte Martina Sáblíková zu dem Vorfall.

Beratung aus der Ferne

Da sich Sáblikovás Verletzung in Italien ereignete, kam die Eisschnellläuferin in ein Krankenhaus in Bozen. Daher fand eine Fernkonsultation zwischen den tschechischen Ärzten Jaroslav Pilný und Jiří Dostál und dem italienischen Krankenhaus statt. Da es riskant wäre, Sáblíková nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus in Bozen in die Tschechische Republik zu transportieren, kam die Eisschnellläuferin zu einem in Österreich tätigen tschechischen Arzt. Die mehrfache tschechische Medaillengewinnerin sagte, ihr Zustand verbessere sich von Tag zu Tag und sie hoffe, ohne Probleme bei den Olympischen Spielen in Peking starten zu können.

20Bet nabízí 100% vstupní bonus !