Sázkovky s CZ licencí | CZ
Výběr obsahu:
Sázkovky s CZ licencí
Casína s CZ licencí
Evropské sázkovky a casína
Výběr jazyka:
CZ
DE
ZA

Sparta, Slavia und Jablonec in Europa - Runde 1

Luboš Přibyl

Luboš Přibyl

Sparta, Slavia und Jablonec in Europa - Runde 1


Die drei Vertreter werden heute die Ehre und den Koeffizienten des tschechischen Fußballs in Europa verteidigen. Nach dem überraschenden Ausscheiden von Plzen gegen den bulgarischen CSKA Sofia hat sich die Situation der tschechischen Vereine wieder verschlechtert. Statt vier Teams werden nur noch drei wichtige Punkte für den Koeffizienten sammeln. Während Sparta ins dänische Kopenhagen reist, um in der ersten Runde der Europa League auf Brøndby zu treffen, treten Slavia und Jablonec zu Hause in der Confederation League an.

Brøndby (Den) - Sparta, 21:00 Uhr (Europa League)

Der aktuelle dänische Meister dürfte laut Papierprognosen das schwächste Mitglied der Gruppe sein, die neben dem tschechischen Vertreter auch aus den Rangers und Lyon besteht. Wenn die Letten an ein Weiterkommen in der Gruppe denken wollen, sollten sie das heutige Spiel gewinnen, am besten mit drei Punkten Vorsprung. Gästetrainer Pavel Vrba ist sich der Situation durchaus bewusst. "Die Gruppe ist schwierig, aber es gibt noch schwierigere Gruppen. Wir müssen den zweiten oder dritten Platz erreichen, um im Frühjahr spielen zu können. Ich hoffe, dass wir das schaffen können. Das Wichtigste ist, dass wir herausfinden, was wir wirklich drauf haben", sagte er gegenüber Club TV.

Die Kopenhagener warten seit der Saison 2005/06, als sie im UEFA-Pokal antraten, auf die Teilnahme an der Hauptrunde der Europapokale. Sparta hingegen spielt das zweite Jahr in Folge in einer Europa-League-Gruppe. Der Weg dorthin führte über die 2. Champions-League-Vorrunde, in der man Rapid Wien ausschaltete. In der 3. Runde verlor man gegen Monaco und zog direkt in die EL ein. Der dänische Meister verlor in der 4. Runde der LM gegen Salzburg und schied nach zwei 1:2-Niederlagen ebenfalls in der EL aus.

Keine der beiden Mannschaften hatte eine erfolgreiche Generalprobe. Sparta verlor gegen Plzeň mit 2:3 und Brøndby holte gegen Silkeborg ein 1:1-Unentschieden. Für die Mannschaft aus der dänischen Hauptstadt war es bereits das fünfte Unentschieden in den ersten acht Spielen der neuen Saison der heimischen Liga. Sie haben nur einen Sieg und zwei Niederlagen auf dem Konto. Die Mannschaft ist nicht in einem optimalen Zustand, nach einer erfolgreichen Saison haben viele Spieler das Team verlassen und das macht sich bemerkbar.

Quoten vor dem Spiel

Vstupní bonus u 22bet

Slavia - Union Berlin (D), 18:45 (Europäische Konferenzliga)

Für den zweiten Prager "S" ist die reguläre ECL-Gruppe eine Enttäuschung. Die Viertelfinalisten der letzten Europa League bissen sich die Zähne an der Champions League aus. In der 3. Runde unterlagen sie jedoch Ferencváros aus Ungarn und in der 4. Runde der EL scheiterten sie an Legia Warschau aus Polen. Für die Gäste ist es die erste Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb seit 20 Jahren. Sie wurden für ihren siebten Platz in der Bundesliga in der letzten Saison mit der 4. Runde der EKL belohnt und schafften es, über den finnischen KuPS in die Hauptrunde einzuziehen. Neben Union treffen die Slawen in der Gruppenphase auch auf Feyenoord und Maccabi Haifa.

Da nur der Gruppensieger direkt ins Achtelfinale einzieht, während der Tabellenzweite im Achtelfinale auf den Dritten der EL trifft, kommt es auf jeden Punkt an. Ideal wäre es daher, mit einem Sieg zu starten. Allerdings wird Slavia keine leichte Aufgabe haben. Die Gäste haben in dieser Saison noch keine bittere Niederlage einstecken müssen (1-3-0 in der Bundesliga). Ein weiteres Problem ist die anhaltende Überzahl an Spielern. Kolář, Kúdela, Hovorka, Provod und Holeš werden aufgrund einer Roten Karte des Polen für das heutige Spiel nicht zur Verfügung stehen. Auch der Start von Olayinka ist nicht sicher.

Der Anpfiff ist für 18:45 Uhr geplant, und die gute Nachricht ist, dass das Stadion möglicherweise komplett gefüllt sein wird.

Quoten vor dem Spiel

Daniel Samek a Ubong Ekpai se radují z gólu proti Slovácku

Quelle: isport.blesk.cz

Jablonec - CFR Cluj (Rom), 21:00 (Europäische Konferenzliga)

Jablonec ist der dritte tschechische Vertreter im Europapokal. Die Tschechische Republik ist die zweite tschechische Mannschaft, die sich für die Hauptrunde des Wettbewerbs qualifiziert hat. Zunächst scheiterte man in der 3. Runde der EL an der schottischen Mannschaft Celtic, doch gegen Žilina überließen die Nordtschechen nichts dem Zufall und dominierten das Spiel klar mit 8:1.

Der viermalige rumänische Meister in Folge kam in der Vorrunde überhaupt nicht zurecht. Erst schied man in der LM gegen YB Bern aus, dann konnte man auch gegen CZ Belgrad nicht mithalten und schied nach zwei Niederlagen ebenfalls aus der EL aus.

Die Schützlinge von Petr Rada treffen in der Gruppe auf Alkmaar aus den Niederlanden und Randers aus Dänemark und müssen sich mächtig ins Zeug legen, wenn sie zumindest an den zweiten Platz denken wollen.

Die Heimmannschaft ist bisher noch nicht in guter Form. Nach sieben Spieltagen liegen sie nur auf dem 11. Tabellenplatz (2-2-3). Immerhin können sie sich auf die Generalprobe am Sonntag freuen, bei der sie Karviná mit 1:0 besiegten. Damit haben die Schützlinge von Petr Rada im heimischen Wettbewerb nach sieben langen Wochen wieder voll gepunktet. Der Gegner verlor in der letzten Runde mit 0:1 gegen Botosani, doch es war der erste Punktverlust seit acht Runden.

Cluj hat keine guten Erinnerungen an den tschechischen Fußball. Im vorletzten Jahr erlebten die Eisenbahner das bittere Ausscheiden in der 4. Runde der Champions League. Sie wurden von Slavia nach zwei 1:0-Siegen gestoppt. Wäre das heutige Spiel so ausgegangen, wären die tschechischen Fans nicht verärgert gewesen.

Quoten vor dem Spiel