Sázkovky s CZ licencí | CZ
Výběr obsahu:
Sázkovky s CZ licencí
Casína s CZ licencí
Evropské sázkovky a casína
Výběr jazyka:
CZ
DE
ZA

WTA setzt Turniere in China aus


Der Chef der WTA-Damentennisabteilung Steve Simon hat einen entscheidenden Schritt unternommen. Er hat beschlossen, alle Damenturniere in China mit sofortiger Wirkung auszusetzen. Er reagiert damit auf die mangelnde Bereitschaft der lokalen Regierung, die Vorwürfe der ehemaligen Doppelweltranglistenersten Peng Shuai zu untersuchen.

1xBit nabízí sázení v kryptoměnách !

Das Verschwinden von Peng Shuai

Die ganze Affäre flammte erst vor einem Monat auf. Nachdem die chinesische Tennisspielerin Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe gegen einen ehemaligen prominenten Beamten des örtlichen Regimes erhoben hatte, verschwand sie für mehrere Tage. Obwohl sie inzwischen wieder in der Öffentlichkeit aufgetaucht ist, gibt es immer noch Zweifel an ihrer Freiheit. Die chinesische Seite weist alle Äußerungen über Zensur und die Unfreiheit der Tennisspielerin zurück und betrachtet die ganze Angelegenheit als politisch motiviert.

Aussetzung von Turnieren in China

Als Reaktion auf die ganze Affäre hat die WTA nun beschlossen, Turniere in China auszusetzen, wie ihr Präsident erklärte. Die Tatsache, dass die Turniere in diesem Land schätzungsweise 30 % der WTA-Einnahmen ein bringen, macht deutlich, wie drastisch dieser Schritt ist . Der Einstieg ins Frauentennis auf dem chinesischen Markt begann 2008, als dort nur zwei Turniere stattfanden. Im Jahr 2019 sind es bereits elf Turniere, darunter das mit 14 Millionen Dollar dotierte Women's Champions Tournament in Shenzhen, das die Saison abschließt. Ob die Damentennisturniere in China nur für das Jahr 2022 ausgesetzt werden, hängt laut Steve Simon von der Kooperationsbereitschaft der chinesischen Seite ab. Vielmehr sei die Option eines mehrjährigen Boykotts im Spiel.

Quelle: republicworld.com

Andere Spielerinnen befürworten das Vorgehen der WTA

Als Reaktion auf die Entscheidung des WTA-Präsidenten gab es in den sozialen Medien eine stürmische Welle positiver Reaktionen. Nicolas Mahut zum Beispiel fordert in einem Tweet, dass die ATP einen ähnlichen Ansatz verfolgt. Auch der Weltranglistenerste im Herrentennis, Novak Djokovic, und die Wimbledonsiegerin Petra Kvitová beeilten sich, die WTA zu loben. Auch die ehemalige Weltranglistenerste Serena Williams hat ihre Unterstützung für die chinesische Tennisspielerin bekundet.

Sportaza nabízí 100% vstupní bonus !